Neuigkeiten
05.10.2017, 10:56 Uhr
Alarmstufe Rot-Rot-Grün!
Niedersachsen nach vorn bringen!
SPD und Grüne streben in Niedersachsen offen Rot-Rot-Grün an. Dieses Bündnis ist der letzte Strohhalm für Herrn Weil, Ministerpräsident zu bleiben. Seit Monaten lehnt er ab, sich von einem Bündnis mit den DDR-Nostalgikern und Altkommunisten in der Linkspartei zu distanzieren: „Ich leide nicht unter Ausschließeritis“. Auch die Grünen stehen bereit. Spitzenkandidatin Anja Piel betont: „die Linke ist für uns keine Igitt-Partei“. Für Niedersachsen wäre dieses Dreierbündnis eine Katastrophe.

Vier Jahre Rot-Grün haben unser Land zurückgeworfen.

Niedersachsen hat:
-die schlechteste Unterrichtsversorgung seit Jahrzehnten
-mehr Straftaten und weniger Sicherheit
-niedrige Abschiebezahlen und Fehler in der Integrationspolitik
-vielerorts kein schnelles Internet
-Ausbaustopp von Straßen oder Autobahnen
-eine Politik gegen Landwirte und ihre Familien

Rot-Grün hat Niedersachsen zum Absteigerland gemacht.
Mit Rot-Rot-Grün würde es noch weiter und noch schneller bergab gehen.


Das will die CDU:

Die CDU und Bernd Althusmann stehen für:
-kostenfreie Bildung und eine Unterrichtsgarantie beitragsfreie Kindergärten -den Erhalt der Förderschulen und eine Inklusion mit Augenmaß
-3.000 zusätzliche Polizisten und mehr Sicherheit und Ordnung
-eine konsequente Flüchtlings- und Integrationspolitik, gute Straßen und schnelles Internet für jedes Haus und jeden Betrieb
-einen fairen Umgang mit unseren Landwirten Tierwohl, Verbraucher- und Umweltschutz

Wer Niedersachsen nach vorne bringen will, muss bis zum 15. Oktober mit beiden Stimmen CDU wählen!
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Kreisverband Lüchow-Dannenberg  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 75218 Besucher